Kristallglas-Karaffe zu Ihrem Einkauf ab € 179 GESCHENKT! Kristallglas-Karaffe zum Einkauf ab € 179 GESCHENKT!
Gratisversand ab € 69,- in
0x hinzugefügt
Warenwert: € 0,00
Wir liefern GRATIS Zum Warenkorb
Piemont: Wo nicht nur Nebbiolo glänzt

Piemont

Wo nicht nur Nebbiolo glänzt

piemont Barolo header november 2022

Autorin: Daniela Dejnega

Im Piemont ist Nebbiolo der Hauptdarsteller, denn aus ihm werden die berühmtesten Weine gekeltert: Barolo und Barbaresco. Hervorragend besetzt sind aber auch die Nebenrollen. Barbera und Dolcetto liefern fruchtintensive Rotweine, die früh Charme versprühen und viel Trinkgenuss versprechen.

Piemont, die bezaubernde Hügellandschaft im Nordwesten Italiens, bringt eine Fülle an kulinarischen Highlights hervor, legendär aber sind seine Rotweine. In den Hügeln der Langhe, des Roero und des Monferrato schlägt das Weinherz des Piemont, welches der Fluss Tanaro wie eine Lebensader durchfließt. Auf seiner orografisch linken Seite befindet sich Roero, rechts vom Tanaro liegen die Langhe mit der Stadt Alba und den allen Weinfans bekannten Orten Barolo und Barbaresco. Das Monferrato dehnt sich hingegen im Osten aus, Zentrum ist die Stadt Asti.

König Nebbiolo

Piemont Massolino november 2022

Der Weltruhm des Piemont basiert auf Nebbiolo, einer spätreifenden und kleinbeerigen Rotweinsorte, die Weine mit mächtiger Tanninstruktur und ausgeprägtem Reifepotenzial hervorbringt. Ihr Name leitet sich von den typischen Herbstnebeln ab, die sich bereits in der Lesezeit wie morgendliche Schleier über die sanft gewellten, endlos scheinenden Weinberge legen. In den Langhe liegen Weinorte mit klingenden Namen – Barolo, La Morra, Serralunga, Barbaresco und andere. Hier wachsen einige der begehrtesten Rotweine der Welt.

Wer aber auf der Suche nach einem erschwinglichen Nebbiolo für den Alltag ist oder die Rebsorte erst kennenlernen möchte, sollte nach den Herkunftsbezeichnungen Langhe Nebbiolo oder Nebbiolo d’Alba (beide DOC) Ausschau halten. Das bekannte Weingut Massolino keltert einen eleganten und zugänglichen Langhe Nebbiolo, der lebendige Frucht und einen saftigen Charakter mitbringt. Giovanni Massolino gründete den Betrieb 1896 als gemischte Landwirtschaft in Serralunga d’Alba und dehnte ihn erfolgreich aus. Gemeinsam mit seiner Schwester Angela schuf er die Grundlage für das heutige Weingut. Nun führen seine Enkel Franco und Roberto, beide Önologen, die Tradition weiter und stellen Sortentypizität und Terroir in den Fokus. Barolo von beeindruckender Eleganz kommt bei Massolino von den Einzellagen, wie zum Beispiel Vigna Rionda, Margheria und Parussi.

Barolo – Vornehme Klassiker

Aufsteiger Barbera

Dolcetta

und weitere Spezialitäten aus Piemont