24 Weine aus Österreich ➜ 5+1 GRATIS
Bestellung

Bei Fragen zu Ihrer Bestellung erreichen Sie uns unter:

order@weinco.at



Telefon:
+43 (0)5 0706 3070
(Mo-Fr: 9-16 Uhr)

VinoCard

Bei Fragen zu Ihrer Kundenkarte und Ihrem Jahresbonus erreichen Sie uns unter:

vinocard@weinco.at

Telefon:
+43 (0)5 0706 3070
(Mo-Fr: 9-16 Uhr)

Diners Club Kundendienst

Fragen zur Diners Club VinoCard richten Sie bitte an:
kundendienst@dinersclub.at

Telefon:
+43 (0)1 50 135-14
(Mo-Fr: 8-16 Uhr)

Hilfe

Sie brauchen Unterstützung im Webshop oder haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder unserem Sortiment? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und helfen Ihnen sehr gerne weiter!

Kontaktieren sie uns
Gratisversand ab € 25,- in
Warenwert:
€ 0,00
Sie haben derzeit keine Produkte auf Ihrer Merkliste.
0x hinzugefügt
Warenwert: € 0,00
Wir liefern GRATIS Zum Warenkorb
Inspiration Themen Blaufränkisch 2017

Blaufränkisch 2017

blaufraenkisch traube handlese

Die Maischestandzeit – und damit die Extraktion von Farbe und Inhaltsstoffen – muss genau auf das Potenzial der jeweiligen Partie abgestimmt werden. Wenn alles zusammenpasst, entsteht der überwältigende Duft, das herrliche Waldbeeren- oder Weichselaroma und der frische, durchgehende Zug bis zum nachhaltigen Abgang mit feiner, fruchtiger Säure und der richtig dosierten Fracht reifen Tannins, die die besten Sortenbeispiele unter die großen, individuellen Charakterrotweine der Welt vordringen lässt. Daher haben wir bei unserer Blaufränkisch-2017-Hitparade nur Weingüter aufgenommen, die uns bestätigt haben, dass außer dem nötigen Mindestmaß an Schwefel keine anderen Zusätze in die Weine kamen.

Sicherlich fehlt der eine oder andere Wein in dieser Best-of-Liste, denn manche 2017er wie der Perwolff von Krutzler oder der Joiser Jungenberg von Hans und Anita Nittnaus sind bereits ausverkauft.

Aber wenn Sie sich fragen: „Was ist großer Blaufränkisch?“, dann sagen wir Ihnen: Die Blaufränkisch des großen Jahrgangs 2017 gehören zum Besten, was die Sorte zu bieten hat!

Wirklich großer Blaufränkisch aus geeigneten Lagen wird heute mit der Akribie großer puristischer Rotweine der Welt gekeltert.
Willi Klinger
99 Falstaff Punkte
5 (1)

Blaufränkisch Hochberc 2017

4259
 
10% Mengenrabatt
Nur € 38,33 pro Flasche

€ 56,79 / Liter
verfügbar 
92 Falstaff Punkte
0 (0)

Blaufränkisch Ried Weinberg 2017

1780
 
10% Mengenrabatt
Nur € 16,02 pro Flasche

€ 23,73 / Liter
verfügbar 
0 (0)

Blaufränkisch 2017

1185
 
10% Mengenrabatt
Nur € 10,67 pro Flasche

€ 15,80 / Liter
verfügbar 
93 Falstaff Punkte
0 (0)

Blaufränkisch Eisenberg Reserve 2017

2573
 
10% Mengenrabatt
Nur € 23,16 pro Flasche

€ 34,31 / Liter
verfügbar 
93 Wine Spectator Punkte
0 (0)

Blaufränkisch Prellenkirchen Samt & Seide 2017

2275
 
10% Mengenrabatt
Nur € 20,48 pro Flasche

€ 30,33 / Liter
verfügbar 
0 (0)

Blaufränkisch 2017

1383
 
10% Mengenrabatt
Nur € 12,45 pro Flasche

€ 18,44 / Liter
verfügbar 
98 Falstaff Punkte
0 (0)

Blaufränkisch Ried Goldberg 2017

5945
Ikone
 
 

€ 79,27 / Liter
verfügbar 
96 Wine Enthusiast Punkte
5 (1)

Blaufränkisch Leithaberg 2017

2375
 
10% Mengenrabatt
Nur € 21,38 pro Flasche

€ 31,67 / Liter
verfügbar 
1 2 3 4 5

Die Retter des Abendlandes

Der Blaufränkisch ist Österreichs größte Rotweinsorte. Nicht in der Menge, sondern bei der Qualität. Kein anderer Wein erreicht so hohe Bewertungen in führenden internationalen Fachpublikationen. Doch es sind nur wenige Weingüter, die für diese Spitzenleistungen verantwortlich zeichnen, denn viele Blaufränkisch-Erzeuger sitzen immer noch dem fatalen Irrglauben auf, dass man mit dieser noblen, aber sehr schwierigen Sorte genauso umgehen kann wie mit dem gutmütigen Zweigelt, der sich im Gegensatz zum launenhaften Blaufränkisch vieles gefallen lässt.

Zweigelt bringt auf breiter Front gute Ergebnisse, vom einfachen, samtig-süffigen Tischwein bis zur dichten Fruchtbombe aus den sonnigsten Ecken Österreichs. Richtig anspruchsvoll ist er aber nur in jenen Fällen, wo ein gutes Zweigelt-Terroir auf das richtige Winzerhändchen trifft, was in verschiedenen Weinbaugebieten Österreichs vorkommt, besonders in Carnuntum und am Neusiedlersee. Zur Hochform läuft der Zweigelt auch in den besten Cuvées auf, und da ist der Blaufränkisch mit seiner noblen Strenge der ideale Partner. Nicht umsonst hatte der Blaufränkisch-Pionier Hans Tesch mit seiner Formel „85 Prozent Blaufränkisch, 15 Prozent Zweigelt“ schon mit dem Jahrgang 1979 gezeigt, was bei dieser Paarung möglich ist.