Kundenservice- und Bestellhotline

Rufen Sie uns zu den angegebenen Zeiten kostenfrei an!

Mo-Do 9.00 - 18.00 Uhr
Fr 9.00 - 16.00 Uhr

Gratishotline Österreich

08000 8020 8020

Hotline international

+43 (0)5 0706 3070
Schreiben Sie uns

Fragen zu Ihrer Bestellung?
E-Mail an order@weinco.at

 

Fragen zu Ihrer Kundenkarte?
E-Mail an vinocard@weinco.at


Diners Club Kundendienst

E-Mail kundendienst@dinersclub.at
Tel +43 (0)1 50 135-14

Mo-Do 8.00 - 16.00 Uhr

Wenn niemand mehr liefert, liefern wir. Und zwar innerhalb von Wien und binnen 90 Minuten nach telefonischer Bestellung - auch abends und an Wochenenden!

Gratis-Expresshotline

0800 400 460

Wählen Sie aus dem WEIN & CO Sortiment und lassen Sie sich durch unsere Sommeliers kostenlos am Telefon beraten!

Kontakt

Sie brauchen Unterstützung im Webshop oder haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder unserem Sortiment? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und helfen Ihnen sehr gerne weiter!

Kontaktieren sie uns
  Gratiszustellung ab € 25*
Ergebnisse zu
Kategorie wählen




0x hinzugefügt
Übersicht
Zwischensumme: € 0,00
Wir liefern GRATIS Zum Warenkorb
Zeitung Winzer des Monats 2019 April 2019 - Schloss Gobelsburg

April 2019 - Schloss Gobelsburg
im Portrait

Qui bon vin boit, dieu voit. Wer guten Wein trinkt, sieht Gott. Dieser weise Spruch der Zisterzienser beschreibt die Philosophie des Weingutes Schloss Gobelsburg ganz ausgezeichnet: Seit fast 850 Jahren wird hier große Weinkultur gelebt. Heute wird das Weingut von Eva und Michael Moosbrugger geführt, die das historische Erbe fortführen und weiter ausbauen. Zahlreiche Auszeichnungen aus aller Welt beweisen, dass hinter den alten Gemäuern und in den Weingärten, die zu den ältesten und bedeutendsten der Region gehören, exzellente Grüne Veltliner- und Riesling-Spezialitäten produziert werden. Übrigens wird auf Schloss Gobelsburg bereits seit 1995 nachhaltig-integrierter Weinbau betrieben.

Zu den Produkten

michael moosbrugger gobelsburg

Die Geschichte des Weinguts Schloss Gobelsburg ist eine lange und traditionsreiche.



INTERVIEW - Michael Moosbrugger

Der Geschmack der Tradition

michael moosbrugger2

Warum verschlägt es jemanden von Lech am Arlberg ins niederösterreichische Kamptal?

Michael Moosbrugger: Natürlich die Liebe zum Wein, die allerdings gewissermaßen erblich vorbelastet war. Mein Vater war ein großer Weinliebhaber und Mitbegründer des ersten Österreichischen Clubs der Sommelerie. Nachdem mein Bruder Florian die Verantwortung im elterlichen ‚Hotel Gasthof Post‘ in Lech übernommen hatte, habe ich in Niederösterreich begonnen, mich mit Weinbau auseinanderzusetzen und habe dann das Handwerk von der Pieke auf gelernt, ohne jemals einen offiziellen Schlussabschluss zu machen. Vielleicht werde ich dies dann in meiner Pension nachholen um meiner Weinbau-Karriere mit einem Gesellenbrief die Krone aufzusetzen …

Was unterscheidet das Kamptal von anderen niederösterreichischen Weinbaugebieten?

Michael Moosbrugger: Ich persönlich bin der Ansicht, dass die Appellationen rund um Krems sehr viele Gemeinsamkeiten haben. Von der Geologie über das Klima bis zu den Rebsorten verbinden uns mehr Dinge als Aspekte, die uns voneinander unterscheiden, auch wenn das so manche nicht gerne hören. Aus der Talsituation in all diesen Gebieten ergeben sich sogar derart große Unterschiede innerhalb der Appellationen, dass ich gerne die These aufstelle, dass die Unterschiede innerhalb der Gebiete größer sind als die Unterschiede zwischen den Gebieten.

Mit welchen Eigenschaften würden Sie den Weinjahrgang 2018 beschreiben?

Michael Moosbrugger: 2018 ist insofern ein bemerkenswerter Jahrgang, als diesem das normalerweise 4 – 6 Wochen dauernde Frühjahr abhandengekommen ist. Dieses führt in normalen Jahren zu einer Entschleunigung der Entwicklung im Rebstock, sodass die Triebentwicklung erst Ende Mai richtig in Fahrt kommt. In Ermangelung einer solchen Frühjahrsperiode setzte schon ab Ende April die volle Entwicklung ein, mit der Folge, dass sich jegliche Entwicklung in den Weingärten um gut zwei Wochen beschleunigte. So stellte sich für uns eine um zwei Wochen verfrühte Lese ein. Ab der dritten Septemberwoche fand dann die Ernte der Rotweintrauben und ab Ende September die Lese der Gebietsweine, Ortsweine und dann der Riedenweine statt. Gelesen wurde bis zum Staatsfeiertag. Dadurch ergaben sich trinkfreudige Weine, die schon jetzt Freude bereiten. Die Riedenweine und Ersten Lagen haben eine gute Substanz bei gleichzeitig guter Struktur. Alles in allem ein erfreulicher Jahrgang.

Als Winzer in solch geschichtsträchtigen Mauern: Was war Ihre größte Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?

Michael Moosbrugger: Die größte Herausforderung war die Erkenntnis über die eigene Bedeutungslosigkeit im Kontext einer 850-jährigen Weingutsgeschichte. Wir leben in Zeiten, in denen bei vielen Winzern die subjektive Selbsteinschätzung zu narzisstischen Phänomenen und zum Verlust eines gesunden Zusammengehörigkeitssinns führt. Dies ist in Zeiten, in denen wir bemüht sind, Appellationen in Österreich zu definieren, nicht immer einfach.
Gerade ein Weingut wie Gobelsburg lehrt einen, dass wir am Ende des Tages nur Diener eines kulturellen Erbes sind. Daher auch der Claim von Gobelsburg: Weinkulturerbe Österreichs.

Was ist das Besondere an dem Riesling Glimmer, den Sie exklusiv für WEIN & CO vinifiziert haben?

Michael Moosbrugger: Als Glimmer bezeichnet man eine Gruppe von Mineralen aus der Abteilung der Schichtsilikate mit gleichem atomaren Aufbau.
Glimmern heißt aber auch schwach glühen oder glänzen. Wer in der Donauregion durch die Weingärten geht – speziell durch die Terrassenweingärten –, der nimmt dieses Funkeln sofort wahr. Glimmer ist ein sehr wichtiges Mineral im geologischen Fundament der Donau-Appellationen (Kamptal, Kremstal, Traisental und Wachau) und prägt auch entsprechend den Ausdruck der Rieslinge der Region. Und mal ganz ehrlich: Wer mag es nicht, dieses ‚Funkeln‘ …

Was macht den Wein so einzigartig?

Michael Moosbrugger: Der GLIMMER ist der regionale Ausdruck eines Rieslings der Donau-Region. Entsprechend der österreichischen Trinkkultur ist er trinkfreudig, trocken, duftig und prickelnd …

Wann, mit wem und zu welcher Speise was soll der Wein getrunken werden?

Michael Moosbrugger: Der GLIMMER Riesling ist ein unkomplizierter Wein, den man mit Freunden genießt, der einen am Abend beim Fernsehen oder Streamen begleitet, von dem man ein Glas zur Belohnung trinkt und den Rest für den nächsten Tag aufbehält (wenn man so diszipliniert ist, nicht noch einmal danach zu greifen), den man zum Apero reicht oder als Geschenk mitbringt.
Der Wein ist leicht (12%) und trinkfreudig und zeigt zarte Rieslingfrucht.
Er ist perfekt zu Salaten, Gemüse und Vorspeisen, zur Jause, zum Sushi, zu Forelle, Saibling oder anderen Süßwasserfischen.

Welche Weine, abseits der von Schloss Gobelsburg, trinken Sie am liebsten?

Michael Moosbrugger: Weine mit Geschichte und Kultur. Dazu zählen:
- Grundsätzlich alle ‚besonderen‘ Weine aus Österreich und allen anderen Weinbaugebieten der Welt. Es gibt in jeder Weinbauregion Winzer, die es schaffen das ‚Besondere‘ im Gegensatz zum ‚Normalen‘ zu schaffen. Besonders schätze ich es, wenn dies nicht im Kontext eines Egotrips passiert, sondern unter Berücksichtigung der kulturellen und historischen Zusammenhänge innerhalb eines Gebietes (was momentan eher die Ausnahme als die Regel ist). Abseits davon schätze ich im Speziellen abseits von Österreich:
- Madeira – eine unglaublich faszinierende und betörende Welt. Nicht für alle Tage geeignet, aber ein Stil der über Jahrhunderte die Weinwelt geprägt hat.
- Sherry – neben Madeira einer der faszinierendsten Kosmen der Weinwelt. Wer sich Weinliebhaber nennt, muss einmal dort gewesen sein.
- Jura – lange Zeit vergessen, nun wieder in Mode.
- Lopez de Heredia
- Alten Mosel-Wein
- Alten Bordeaux-Wein
- Mittelalte Burgunder
- Winzer-Champagner

Was verstehen Sie unter dem „Dynamic Cellar Concept“?

Michael Moosbrugger: Einfachheit & Strenge – das alte Motiv der Mönche ist die Grundlage, auf der das Kellerkonzept des Weinguts beruht.
Das Konzept ist einfach: entwickelt in den 90er Jahren, in denen die österreichische Weinindustrie in Edelstahltanks und computergesteuerte Gärbehälter investierte, stammt die Überlegung, ob man den Spieß nicht einfach umdrehen könnte: ist es möglich, anstatt Temperatur zum Wein zu bringen, Wein zur Temperatur zu bringen? Daraus entstand die Idee des Fasses auf Rädern für eine dynamische Weinbereitung. Dies bedeutet, dass unterschiedliche Temperaturzonen geschaffen werden und die Weine je nach Bedürfnis entweder in wärmere oder kühlere Bereiche gebracht werden. Kernpunkt ist die Suche nach einer Methode, die mit einem Minimum an maschineller Beeinflussung auskommt. Die Ausnutzung natürlicher Ressourcen in Kombination mit innovativen Elementen hilft, den Charakter der Weine zu formen.

Was wollten Sie uns immer schon sagen?

Michael Moosbrugger: WEIN & CO ist eine Institution, die in vielen Ländern der Welt eine Bereicherung wäre. Schloss Gobelsburg hat Kunden in über 50 Ländern dieser Erde und ich denke mir immer wieder, warum es diese Institution in dieser Form nur in Österreich gibt. WEIN & CO verbindet Menschen, die sich nicht nur für Wein interessieren, sondern vor allem dem Genuss zugetan sind. Und das Genießen und Teilen von gutem Essen und gutem Wein ist neben der Liebe doch das wichtigste Bindeglied, das Menschen in der Familie oder unter Freunden zusammenbringt und zusammenhält.

Danke für das Gespräch!


Sorte
Preis
- Euro
Jahrgang
Artikelgruppe
Ausbau
Sonderformat
Geschmack
Passt zu ...
Sonstiges
89 Falstaff Punkte
5 (3)

Grüner Veltliner Messwein 1 Liter

845
 
10% Mengenrabatt
Nur € 7,61 pro Flasche

€ 8,45 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
17 Vinaria Punkte
0 (0)

Grüner Veltliner Ried Grub Magnum 2017

6095
Rarität
 
 

€ 40,63 / Liter
Magnum
Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
95 Falstaff Punkte
0 (0)

Riesling Ried Heiligenstein Kamptal DAC ÖTW Erste Lage Magnum 2017

7000
Rarität
 
 

€ 46,67 / Liter
Magnum
Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
16.5 Vinum Punkte
0 (0)

Sekt Brut Reserve im Geschenkkarton

2495
 
10% Mengenrabatt
Nur € 22,46 pro Flasche

€ 33,27 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
0 (0)

Holunderblütensirup 0,5 Liter

750
 
 

€ 15,00 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
0 (0)

5+1-Set: Riesling Glimmer 2018

-16% statt
€ 83,70
80000080.0467
6975
Set in Aktion
Sie sparen € 13,95 im Set
Normalpreis: € 83,70

  Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
95 A la Carte Punkte
0 (0)

Riesling Tradition 2016

3395
 
10% Mengenrabatt
Nur € 30,56 pro Flasche

€ 45,27 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
0 (0)

Rosé Cistercien 2018

1195
 
10% Mengenrabatt
Nur € 10,76 pro Flasche

€ 15,93 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
94 Falstaff Punkte
4 (1)

Grüner Veltliner Ried Grub Kamptal DAC ÖTW Erste Lage 2017

3295
 
10% Mengenrabatt
Nur € 29,66 pro Flasche

€ 43,93 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
0 (0)

Riesling Urgestein 2018

1295
 
10% Mengenrabatt
Nur € 11,66 pro Flasche

€ 17,27 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
95 Falstaff Punkte
5 (1)

Riesling Ried Heiligenstein Kamptal DAC ÖTW Erste Lage 2017

3795
 
10% Mengenrabatt
Nur € 34,16 pro Flasche

€ 50,60 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
95 A la Carte Punkte
0 (0)

Grüner Veltliner Tradition 2016

3195
 
10% Mengenrabatt
Nur € 28,76 pro Flasche

€ 42,60 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
92 Robert Parker Punkte
0 (0)

Grüner Veltliner Ried Lamm Kamptal DAC ÖTW Erste Lage 2017

3795
 
10% Mengenrabatt
Nur € 34,16 pro Flasche

€ 50,60 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
0 (0)

Riesling Glimmer 2018

5+1 gratis
50006805.2018
1163
je Flasche (im 6er-Set)
5+1 gratis
Normalpreis: € 13,95

€ 15,51 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
3 (1)

Grüner Veltliner Kamptal DAC 2018

-19% statt
€ 12,95
60459769.png
1045
Monatsaktion
Sie sparen € 2,50 pro Flasche
Normalpreis: € 12,95

€ 13,93 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
90 Robert Parker Punkte
0 (0)

Sekt Extra Brut Vintage im Geschenkkarton 2008

6495
 
10% Mengenrabatt
Nur € 58,46 pro Flasche

€ 86,60 / Liter Preis inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten