Bestellung

Bei Fragen zu Ihrer Bestellung erreichen Sie uns unter:

order@weinco.at



Telefon:
+43 (0)5 0706 3070
(Mo-Fr: 9-16 Uhr)

VinoCard

Bei Fragen zu Ihrer Kundenkarte und Ihrem Jahresbonus erreichen Sie uns unter:

vinocard@weinco.at

Telefon:
+43 (0)5 0706 3070
(Mo-Fr: 9-16 Uhr)

Diners Club Kundendienst

Fragen zur Diners Club VinoCard richten Sie bitte an:
kundendienst@dinersclub.at

Telefon:
+43 (0)1 50 135-14
(Mo-Fr: 8-16 Uhr)

Hilfe

Sie brauchen Unterstützung im Webshop oder haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder unserem Sortiment? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und helfen Ihnen sehr gerne weiter!

Kontaktieren sie uns
Gratisversand ab € 25 in
Warenwert:
€ 0,00
Sie haben derzeit keine Produkte auf Ihrer Merkliste.
0x hinzugefügt
Warenwert: € 0,00
Wir liefern GRATIS Zum Warenkorb
Inspiration Themen Tenuta di Carleone

Tenuta di Carleone

Chianti einmal anders betrachtet

Übersicht Sean O’Callaghan Sortiment Geschichte
tenuta di carleone karl und sean 2000x1000 lp

Die Italiener nennen ihn liebevoll „Il Guercio“, den einäugigen Halunken.

In Chianti Classico hatte der ursprünglich aus England stammende, auf einem Auge erblindete Kellermeister Sean O’Callaghan längst den Status einer Legende erlangt, als der oberösterreichische Unternehmer Karl Egger ihn für sein neues Projekt, Tenuta di Carleone, anheuerte. Damals ging für den Briten gerade eine Ära am renommierten Weingut Riecine zu Ende – doch eine neue sollte sich sogleich anschließen.

Die Differenz zwischen dem Chianti im untersten Preissegment und edlen Regionsvertretern, die das Vielfache kosten, mag manchmal erstaunen oder gar frustrieren. Dass die Lösung ausgerechnet in Form von zwei Zugezogenen, nämlich dem Linzer Karl Egger und dem Engländer Sean O’Callaghan erscheint, wirkt erst einmal etwas sonderbar. In Zeiten, in denen das Image des italienischen Rotwein-Flaggschiffs an den Nachwirkungen der jahrzehntelangen Industrialisierungsmaßnahmen zu leiden hat, kommt ein Weingut wie die Tenuta di Carleone aber wie gerufen. Wie der Flut an weniger repräsentativen Vertretern zum Trotz setzt man im malerischen Radda in Chianti seinen individuellen, ausgeklügelten Stil mit Erfolg durch. Die neue Perspektive, die O’Callaghan nachgesagt wird, ist hier besonders ausschlaggebend. So entstehen Weine, die zeitlos anmuten, also nicht mehr so recht dem klassischen Chianti zuzuordnen sind, aber schon gar nicht an seine kommerziellen Auswüchse erinnern. Stattdessen verstehen sie es, auf eigenständige Weise das Terroir einzufangen und dabei ganz für sich und den gewaltigen Erfahrungsschatz des englischen Kellermeisters zu stehen.

Die Entstehungsgeschichte des Weinguts ist zugleich auch die Geschichte des großen Reizes dieser pittoresken Region: Bei seinen häufigen Reisen mit der Familie verliebt sich Karl Egger ins Chianti-Classico-Gebiet und entschließt sich im Jahr 2012, einen etwa 100 Hektar großen Betrieb bei Radda zu erwerben. Es handelt sich um die Ruinen eines kleinen Weilers, dessen Geschichte bis ins Jahr 1078 reicht und der sich wie zufällig vis à vis des legendären Weinguts Montevertine befindet. Was liegt da also näher, als selbst Wein anzubauen? So widmet er 20 Hektar fast ausschließlich dem Sangiovese, auf zehn weiteren wachsen Olivenhaine. Nach aufwändigen Renovierungsarbeiten macht er sich also daran, den richtigen Kellermeister für sein Gut zu finden und stößt dabei auf Il Guercio.

tenuta di carleone sean 2000x2000 lp

Sean O’Callaghan

Sean O’Callaghan ist der in Sri Lanka geborene Sohn zweier Engländer, die im Osten Tee-Plantagen betreiben. Den Spitznamen „Il Guercio“, stets mit liebevollem Schmunzeln ausgesprochen, erhält er aufgrund seiner Sehbehinderung am rechten Auge. Schon im Kindesalter lodert Seans Weinbegeisterung auf, angespornt durch den Hobby-Weingarten seines Onkels. Die Resultate sind damals zwar noch nicht der Rede wert, doch der Keim der Faszination ist gepflanzt: O’Callaghan genießt bereits als junger Bursche die Arbeit im Weingarten und im Keller. Dann beschließt er, seine Begeisterung in Berufung umzuwandeln. Nach einem zweijährigen Praktikum auf dem Schlossgut Diel an der Nahe studiert er vier Jahre in Geisenheim Önologie und Weinbau – nur, um erneut zu Diel zurückzukehren und dort für weitere zwei Jahre als Kellermeister zu dienen. In dieser Zeit vinifiziert er Riesling, Grauburgunder und Pinot Noir.

tenuta di carleone logo lp
90 Vinous Punkte
0 (0)

Chianti Classico DOCG 2017

1928
 
10% Mengenrabatt
Nur € 17,35 pro Flasche

€ 25,71 / Liter
verfügbar 
92 Vinous Punkte
0 (0)

Meticcio Toscana IGT 2018

1735
 
10% Mengenrabatt
Nur € 15,62 pro Flasche

€ 23,13 / Liter
verfügbar 
92 James Suckling Punkte
0 (0)

DUE Toscana IGT 2015

3185
 
10% Mengenrabatt
Nur € 28,67 pro Flasche

€ 42,47 / Liter
verfügbar 
1

„Il Guercio“ und Tenuta di Carleone

tenuta di carleone toskana 2000x750 lp

Bis es „Il Guercio“ in die Toskana verschlägt, dauert es eine ganze Weile. Italien ist für ihn lange Zeit eine Urlaubsdestination, kein Arbeitsplatz. Erst, als er vom englischstämmigen John Dunkley und seinem Weingut in Gaiole erfährt, stellen sich für ihn die Weichen neu. Was als lose Kontaktaufnahme beginnt, mündet nur zwei Wochen später in dem Angebot, am Weingut Riecine als Kellermeister anzufangen. Sean willigt ebenso spontan ein, wie die Offerte gekommen ist, doch das Arbeitsverhältnis hält über ein Vierteljahrhundert – für 26 Jahre bleibt er auf dem renommierten Weingut, bis er sich aufgrund eines Besitzerwechsels dazu entschließt, neue Wege zu gehen.

Als Karl Egger von Seans Abgang erfährt, zögert er nicht, den inzwischen berühmt gewordenen Kellermeister anzuwerben – er würde ihm völlig freie Hand auf seinem Weingut geben. Vorsichtig willigt O’Callaghan ein, widmet sich aber bald schon mit ganzer Seele dem Projekt Tenuta di Carleone, das rasch zu einer großen Spielwiese wird. Er besorgt Edelstahl- und Holzgärständer, Eichenfässer in diversen Größen sowie moderne Zementtanks und Betoneier, um die Trauben einer jeden Parzelle seinen Wünschen und Vorstellungen entsprechend zu vinifizieren.

Es gibt nur eine einzige Vorgabe seitens Karl Egger: „Sangiovese mit Twist“ soll es sein. Seans Twist. Das gelingt dem englischen Kellermeister seit seinem ersten Jahrgang 2015 hervorragend. Aus Überzeugung wird nach bio-organischen, teilweise auch biodynamischen Grundsätzen gearbeitet (die offizielle Bio-Zertifizierung folgt in den kommenden Jahren), die Gärung findet langsam, spontan, teils mit ganzen Trauben und nur mit eigenen Hefen statt. Die waldreiche, bergige Landschaft sorgt mit ihren frischen Brisen für stets gesunde Trauben, die bestens auf den kargen, kalkhaltigen Böden gedeihen können. Elegante, feingliedrige Sangiovese-Weine sind das Ergebnis dieser einmaligen Konstellation.

Das Weingut läuft inzwischen so erfolgreich, dass O’Callaghan sich dazu entschließt, auch Weine seines eigenen Projekts unter dem Namen Tenuta di Carleone herauszugeben. Der „Il Guercio“ aus 100 Prozent Sangiovese-Trauben, die erst spät vom hochliegenden Weingarten in Gaiole gepflückt wurden, um maximale Reife einzufangen, ist so ein Fall. Vorsichtig mit Füßen zerstampft und natürlich fermentiert, zeigt dieser Wein, was für ein Meister seines Handwerks O’Callaghan ist. Auch die lange Maischestandzeit von vier Monaten und der Ausbau in Zementtanks sind typisch für den Briten, für den ein guter Sangiovese elegant sein sollte, leichtfüßig, und doch mit einem starken Tannin-Rückgrat. Sean O’Callaghans Handschrift prägte die Weine von Riecine. Wir meinen, sie kommt jetzt bei Carleone mit noch mehr Finesse zur Geltung.

tenuta di carleone stampfen lp